Klasse gemacht

Obgleich der Klassenbegriff gegenwärtig eine Renaissance feiert und viele Entwicklungen, wie die seit 2008 anhaltende Wirtschaftskrise oder die mit ihr einhergehenden Krisenproteste, als Anstoß dienen könnten, das klassentheoretische Denken von links zu schärfen, besteht diesbezüglich im deutschsprachigen Raum ein größerer Nachholbedarf.

Wie entstand überhaupt die Klassentheorie in der Zeit vor Marx? Welches Verhältnis besteht zwischen Wirtschaftskrisen und sozialen Kämpfen? Wie ist die Krise der ArbeiterInnenklasse in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts zu interpretieren? Und - last but not least: Wie könnte eine neue, globale Klassentheorie des »Planet of Slums« (Mike Davis) aussehen?
Wir wollen an dem Abend Slave Cubela befragen, wie die Menschen als historische Subjekte "Klasse machen", und gegen welche Verwerfungen, Ausbeutungen und Widerstände sie heute kämpfen.

Informationen
Vortrag
von
von Slave Cubela

Datum & Uhrzeit

04.03.2016 - 18:00

Ort

Kopenhagener Str. 9
Berlin
Tags: