«Ich war Guttenbergs Ghost»

Ein Mann packt aus: «Ich habe KT Guttenberg erfunden.» Eine Satire über Ghostwriter und Inszenierungen in der deutschen Politik. Eine szenische Lesung nach dem gleichnamigen Roman von Norbert Hoppe.

Es musste einfach raus, der Druck wurde zu groß, das Gewissen war nicht länger zu beruhigen, die Wahrheit wollte ans Licht. Norbert Hoppe musste ein Geständnis ablegen oder, um es religiöser auszudrücken, er musste beichten: Er hat KT Guttenberg »erfunden«. Er kannte die Sehnsüchte des Wahlvolks nach Glamour, Blauem Blut, Tatkraft und sinnfreien Sprüchen wie »Verantwortung verpflichtet«. Norbert Hoppe fehlte es an Eleganz, Abstammung und Geld, um im durchgeknallten Polittheater namens Berliner Republik selbst Karriere zu machen. Er war der geborene Mann im Hintergrund, schon immer, jedenfalls seit der Schulzeit: »Er hat mich gezwungen, mit ihm befreundet zu sein. Weil er mich brauchte. Weil ich ihm schon die Schulaufgaben machen musste. Er hat bei mir abgeschrieben und mir fünf Mark hingeworfen, damit ich den Mund halte.«

KT wäre, so viel ist sicher, heute noch Deutschlands beliebtester Politiker, wenn dem Hoppe nicht der bekannte, ärgerliche Fehler unterlaufen wäre: »Ich habe die Arbeit geschrieben, und ja, ich habe es schlampig gemacht. Eigentlich war sie gar nicht so schlecht, ein bisschen aufgeplustert im Ton vielleicht (…), aber bitte, das war halt der Guttenberg-Sound. Nie im Leben hätte ich gedacht, dass die außer den beiden Gutachtern je nochmal jemand liest; Guttenbergs Fans hatten mit dem Lesen der BILD-Zeitung ja schon Mühe genug.«

Stimmen:

»Ein meisterhafter kleiner Roman, der im Spiel mit Phantasie und Fakten zu einer geistreichen Zeitgeschichte geronnen ist.« (Süddeutsche Zeitung)

»Natürlich ist das Buch witzig. Aber (…) nicht so witzig, wie es bei voller Ausschöpfung des Satirepotenzials sein könnte. Dadurch ist die Fiktion nah genug an der Realität, dass man Hoppe und sein Ghostwritertum für nicht unwahrscheinlich zu halten beginnt.« (Die Zeit)

Schärfstens empfohlen von Jungle World, Verbrecherverlag, EGdKA und TOP B3rlin.

Informationen
Lesung
von
mit Thomas Ebermann

Datum & Uhrzeit

30.11.2013 - 20:00

Ort

Münzenbergsaal
Franz-Mehring-Platz 1
Berlin
Tags: