Kurzinfo
Demonstration
von
21.11.2015 - 15:00
Berlin

Die Zeiten sind bitter: Nahezu täglich gibt es Anschläge auf Flüchtlingsunterkünfte, an den Wochenenden wüten Mobs aus Nazis und rechten Hooligans mit Zustimmung der lokalen Bevölkerung durch deutsche Kleinstädte. An jedem beschissenen Montag grüßt PEGIDA und führt der antifaschistischen Bewegung ihre scheinbare Ohnmacht vor. Anstatt etwas gegen die rassistische Stimmungsmache zu tun, macht der Staat, was er am besten kann: den Dialog mit den Täter*innen suchen und Geflüchtete bekämpfen.

8. Marx-Herbstschule
Kurzinfo
Workshop
von
30.10.2015 - 16:30 bis 01.11.2015 - 13:00
Berlin

Anmeldung unter topraxis[at]gmail.com

Teilnahmebeitrag 10 € (Verpflegung einbegriffen)

Marx’ Geschichtsbegriff war lange Zeit in Beschlag genommen vom Geschichtsdeterminismus des traditionellen Marxismus. Sein Versuch, den Zusammenhang zwischen materiellen Verhältnissen und historischer Entwicklung zu analysieren, wurde als religiöse Gewissheit verstanden, der „historische Fortschritt“ treibe unausweichlich auf das sozialistische Endziel zu.

Marx’ Geschichtsbegriff war lange Zeit in Beschlag genommen vom Geschichtsdeterminismus des traditionellen Marxismus. Sein Versuch, den Zusammenhang zwischen materiellen Verhältnissen und historischer Entwicklung zu analysieren, wurde als religiöse Gewissheit verstanden, der „historische Fortschritt“ treibe unausweichlich auf das sozialistische Endziel zu.

Demo gegen die Asylrechtsverschärfung
Kurzinfo
Demonstration
von
15.10.2015 - 17:00
Berlin

English

We demand for all people, regardless of which passport they possess: Freedom of movement and the right to stay! Humane lodging! Free access to education, medical care and employment!
Let’s go on the streets – together, loud and angry! Against racist violence, against the government’s plan for the restriction of the right of asylum and the situation on the borders of the EU! For a life in self-determination for all! Solidarity must become political!

Deutsch

Antifeminismus sabotieren! Für körperliche Selbstbestimmung demonstrieren! Christliche FundamentalistInnen blockieren!
Kurzinfo
Demonstration
von
19.09.2015 - 11:00
Berlin
Proteste gegen reaktionäre und antifeministische Bewegungen
Kurzinfo
Podiumsdiskussion
von
mit gruppe polar Dresden, Basisgruppe Antifaschismus Bremen, wtf-Bündnis Berlin und andere
18.09.2015 - 19:30
Berlin

Während Nazidemos inzwischen oft von breiten Bündnissen sabotiert, blockiert oder zumindest kommentiert werden, können reaktionäre und antifeministische Kräfte ungestört agieren, das Mobilisierungspotential von Gegenveranstaltungen bleibt begrenzt. Der „Marsch für das Leben“ war lange eine solche Veranstaltung und bekommt auch nach Jahren der Gegenmobilisierung immer noch nicht die Aufmerksamkeit, die er verdient.

Christlicher Fundamentalismus und der „Marsch für das Leben“
Kurzinfo
Vortrag
von
von Jennifer Stange
10.09.2015 - 19:30
Berlin

Im Umkreis der 'Märsche für das Leben' finden sich neben reaktionären Bewegungen auch eine Vielzahl von christlichen Gruppierungen.

Seiten