Islam, Mehrheitsgesellschaft und Rassismus in Deutschland
Mit Werner Schiffauer (Kulturwissenschaftler) und Toni Garde (Gruppe soziale Kämpfe)
Kurzinfo
Podiumsveranstaltung
von
10.09.2008 - 19:30
Berlin

Vom 19. bis 21.09.2008 veranstaltet die rechtsextreme Partei „Pro Köln“ einen „Anti-Islamisierungskongress“ in Köln, zu dem bis zu 1000 Teilnehmer der europäischen Rechten angekündigt werden. Ein breites Bündnis antifaschistischer und antirassistischer Initiativen und Organisationen ruft zu Protesten gegen den Kongress auf.

Mit Daniel Kulla, Autor des Buches “Entschwörungstheorien. Niemand regiert die Welt”
Kurzinfo
Veranstaltung
von
20.05.2008 - 18:00
Berlin

Verschwörungstheorien haben in den letzten Jahren gesamtgesellschaftlich massiv an Bedeutung gewonnen. Insbesondere seit den Anschlägen vom 11. September 2001 haben Deutungsmuster Konjunktur, die gesellschaftliche Entwicklungen und politische Prozesse auf geheime Absprachen einiger weniger zurückführen.

Völkischen Freaks entgegentreten.
Infoveranstaltung zum 1. Mai in Hamburg mit Referent_innen der Antifa Hamburg
Kurzinfo
Infoveranstaltung
von
22.04.2008 - 19:30
Berlin

Infoveranstaltung zum 1. Mai in Hamburg mit Referent_innen der Antifa Hamburg. Veranstaltet von TOP Berlin, Jugendantifa Berlin, Antifa Reinickendorf, Jugendantifa Friedrichshain, North-East Antifascists u.a.

Antikapitalismus für völkische Freaks
Kurzinfo
Veranstaltung
von
21.02.2008 - 19:00
Berlin

Vorstellung der Broschüre.

Verschwörungstheorien vs. Gesellschaftskritik
Mit Tobias Jäcker, Autor des Buches “Antisemitische Verschwörungstheorien nach dem 11. September”.
Kurzinfo
Vortrag
von
14.02.2008 - 19:30
Berlin

Am 11. September 2001 verübten Islamisten den folgenschwersten Terroranschlag in der jüngeren Geschichte. Fast 3000 Menschen kamen in den Trümmern des WTC bzw. des Pentagon sowie in den entführten Flugzeugen ums Leben. Bereits kurz nachdem die offiziellen Betroffenheitsrituale vorüber waren, kamen Theorien über die „wahren Schuldigen“ oder auch die „Nutznießer“ der Anschläge auf. Die Frage nach dem „Cui bono?“ ist dabei von vornherein an bestimmte Antworten gekoppelt: Bush und die Öl-Industrie, Amerika, Israel. Die Antwort variiert mit der politischen Selbstzuschreibung.

Der ...umsGanze!-Kongress
Kurzinfo
Kongress
von
07.12.2007 - 16:30 bis 09.12.2007 - 16:30
Frankfurt am Main

Für alle Interessenten bieten wir einen Bustransfer aus Berlin an. Die Abfahrt ist am Freitag, dem 07.12. um 12 Uhr ab Berlin-Mitte, die Rückfahrt startet am 09.12. um 16 Uhr. Der Fahrtpreis beträgt für Hin- und Rückfahrt 30,-. Verbindliche Reservierungen an mail@top-berlin.net.

Nicht erst seit dem G8-Gipfel in Heiligendamm ist die Linke an der Frage einer grundlegenden Gesellschaftsanalyse und der daraus resultierenden Praxis gespalten. Die Lage scheint unübersichtlich, eine einfache Lösung ist nicht in Sicht. Bestehende Differenzen zwischen den unterschiedlichen Ansätzen liegen nicht zuletzt darin begründet, dass das grundsätzliche Ziel - die Überwindung des Kapitalismus – noch lange nichts über das Verständnis dieser Gesellschaftsformation aussagt. Dementsprechend kontrovers werden in den verschiedenen Spektren auch die Möglichkeiten für eine emanzipatorische Praxis gesehen.

Seiten