mit Hanna Meißner
Kurzinfo
Vortrag
von
12.11.2013 - 19:00
Berlin

Was kann die marxsche Kritik der politischen Ökonomie zur Analyse der Geschlechterverhältnisse beitragen? Diese Frage wurde in Teilen der feministischen Debatten lange intensiv und kontrovers diskutiert, ist allerdings in der jüngeren Vergangenheit etwas in den Hintergrund getreten. Ausgehend von Diskussionen um poststrukturalistische und queer/feministischen Theorien, lohnt sich allerdings eine erneute Re-Lektüre der marxschen Texte.

mit Dieter Wolf
Kurzinfo
Vortrag
von
29.08.2013 - 19:00
Berlin

Von der ersten bis zur letzten Zeile geht es im Marxschen "Kapital" auf historisch spezifische Weise um den Zusammenhang von gesellschaftlichem Sein und Bewusstsein. In den wechselseitig sich bedingenden und ergänzenden ersten zwei Kapiteln wird der innere Zusammenhang der Warenzirkulation im Zeichen ihres Produziertseins erfasst, während die Waren im dritten Kapitel im Zeichen ihrer Reproduktion auf der gesellschaftlichen Oberfläche behandelt werden.

Kurzinfo
Tagung
von
13.12.2013 - 18:30 bis 15.12.2013 - 13:30
Berlin

Ein von Oliver Nachtwey in der F.A.Z erschienener Artikel hat Anfang 2012 auf dem AkG-Verteiler zu einer teilweise hitzig ausgetragenen Diskussion über die Lage des Marxismus in Deutschland geführt. Dass der Artikel derartig breit diskutiert wurde und eine solche Kontroverse ausgelöst hat, hängt auch damit zusammen, dass der Zustand des Marxismus in der Danny Bundesrepublik und allgemein im deutschen Sprachraum bislang kaum systematisch betrachtet wurde.

Seiten