Antiauthoritarian Platform against Capitalism
Launch der Website, Start der Weltrevolution!

In den vergangenen Jahren der Krise haben wir immer wieder punktuell mit Gruppen und Bündnissen in anderen Ländern zusammengearbeitet. Mit einigen von ihnen haben wir jetzt eine Online-Plattform geschaffen um Erfahrungen auszutauschen, gemeinsam zu diskutieren und Projekte anzustoßen: Beyond Europe.

Wien Edition
Ausglühen und vorglühen gegen (Berg-)Deutschland
Termininfo
Spektakel
von
mit Andreas Spechtl, Beatpoeten, u.a.
03.01.2014 - 19:00
Berlin

Auf unserer Neujahrskulturveranstaltung im ://about blank wird diesmal u.a. alles Bergdeutsche zerdeufelt - Vorglühen für die endgültige Zerschlagung des WKR-Balls am 24. Jänner in Wien, dem Stelldichein von Burschis, Halbnazis, Rassist_innen und selbsternannten Eliten aus ganz Europa. Ge schleich di'!

»Geschlecht« als Element reaktionärer Krisenlösungsstrategien.
im Rahmen der ...umsGanze!-Kampagne »WKR? WTF! Kein Burgfrieden dem Normalzustand« gegen den Ball des Wiener Korporationsrings
Termininfo
Podiumsdiskussion
von
mit Katharina Hajek
12.12.2013 - 20:00
Berlin

Einerseits gilt die rechtliche Gleichstellung der Geschlechter in Europa auf einem zuvor unerreichten Level. Und immerhin regiert seit acht Jahren eine Frau* unangefochten die Berliner Republik. Weibliche Lohnarbeit nimmt zu, auch in der Krise.

Heraus zur Blockupy-Aktivierungskonferenz (22.-24.11.2013)

Das Blockupy-Bündnis versucht seit drei Jahren, in Deutschland so etwas wie Krisenproteste zu organisieren. Die Sache ist hier definitiv kein Selbstläufer: Deutschland hat mit der Agenda 2010 schon vor der Krise ein Austeritätsregime installiert. Heute sind die Landsleute weit mehrheitlich stolz auf ihre Leiden. Sie konkurrieren was das Zeug hält, pfeifen auf den Inflationsausgleich, wählen weiter so und drücken dem Rest der EU Kürzungsprogramme auf.

Podiumsdiskussion mit Thomas Ebermann, Joachim Bruhn und TOP B3rlin
Referat auf der Konferenz "Aber hier leben – nein Danke!" am 4.10.2013 in Stuttgart

Guten Tag, und vielen Dank für die Einladung nach Stuttgart. Ich bin von der Gruppe Theorie - Or­ganisation - Praxis, TOP B3rlin. Wir sind – ihr ahnt es schon – das kommunis­tische Projekt gegen alles Böse. Organisiert sind wir im umsGanze!-Bündnis, und wir ge­ben die Zeitung Straßen aus Zucker mit heraus.

Das Geld
Termininfo
Seminar
von (u.a.)
mit Nadja Rakowitz, Rolf Hecker, Frieder Otto Wolf, Beate Krais und Ingo Stützle
25.10.2013 - 16:30 bis 27.10.2013 - 13:00
Berlin

Geld regiert die Welt und Zeit ist Geld, weiß der Alltagsverstand. Aber was ist Geld? Während es für einige Ökonom_innen bis heute „das letzte Rätsel der Nationalökonomie“ (Hajo Riese) darstellt, behauptet Karl Marx das Rätsel gelöst zu haben: Mit dem Geld, schrieb er, trägt man den sozialen Zusammenhang in der Hosentasche mit sich herum. Was das genau heißt, ist Thema der 6. Marx-Herbstschule.

Die überkorrekte Abgrenzung gegen jedes Stück revolutionärer Geschichte spielt nur den Herrschenden in die Hände.
Jungle World Nr. 26, 27. Juni 2013

Vorab: Denkmaldebatten sind bildungs- und staatsbürgerliches Seilhüpfen. Sie sind Kommunistinnen und Kommunisten unwürdig, sind Identitätspolitik und hündischer Konformismus. Es gibt 1 000 gute Gründe, das Thälmann-Denkmal abzureißen. Es gibt aber noch mehr und bessere Gründe, ganz andere Dinge abzureißen. Was passiert nun, wenn eine Handvoll liberaler Klassenfeinde eben jenes Denkmal mit Pappdynamit »symbolisch sprengen« will?

Seiten